Guten Tag! Ich bin Andrea Arnold ...

Wie ich ihnen weiterhelfen kann

In der Praxis erlebe ich immer wieder, dass Projektmanagement erst kurz vor dem Baubeginn stattfindet. Bauablaufpläne, Termine und Kosten werden erfasst und kontrollierbar dargestellt. In der Bauphase erkennt man dann Planungsfehler zu einem Zeitpunkt, in dem eine Fehlerbehebung oder Planungsänderung mit erheblichen Mehrkosten und Zeitverlusten verbunden ist - von den immateriellen Schäden wie Imageverlust ganz abgesehen.

Deshalb hat sich mein Aufgabenbereich in den letzten Jahren sukzessiv um Themen aus dem Projekt- und Projektierungsmanagement erweitert. Um diese Aufgaben methodisch zu perfektionieren, habe ich meine Fachkompetenz durch ein berufsbegleitendes Fernstudium zum Projektmanager und Projektleiter (IHK) vervollständigt.

Ich biete meinen Kunden für die Projektierungsphase eine professionelle Vorbereitung, Planung, Steuerung und Kontrolle der Ablaufprozesse, nachvollziehbar durch konsistente Dokumentation. Aus meiner Sicht findet dieser Aufgabenbereich in mittleren und kleineren Unternehmen zu wenig Beachtung, wodurch es häufig zu kostenintensiven Nachbesserungen kommt.

Durch den Einsatz eines Projekt- oder Projektierungsmanagements werden die Faktoren Zeit, Qualität sowie Kosten in Einklang gebracht und somit Projekte erfolgreicher abgeschlossen.

Konkret bedeutet das für meine Tätigkeit:

  • In der Rolle des Beraters, alle Projektbeteiligten immer wieder auf das gemeinsame Projektziel hinführen. Mit ihnen bei der Bearbeitung einzelner Arbeitsschritte nach Alternativen und Varianten suchen, um letztlich eine gemeinsame Entscheidung über den vernünftigsten und machbarsten Weg zu erzielen.
  • Längerfristige Vorteile und Chancen aus der Zielerreichung des Projektes verdeutlichen.
  • Als Konfliktmanager unterschiedliche (fachliche und persönliche) Interessen der Projektmitarbeiter / Fachplaner sichtbar machen und einen Ausgleich herbeiführen. Diplomatisch letztlich Entscheidungen so herbeiführen, dass niemand das Gesicht verliert und alle Beteiligten auch weiter an der Zielerreichung mitarbeiten.
  • Als Controller schließlich Planungskennzahlen bereitstellen (Budget, Termine, Kosten ...), damit alle Mitglieder des Projektes per Soll-Ist-Abgleich feststellen können, ob das Projekt im Plan ist oder ob gegengesteuert werden muss.

Back to top